christophmueller.org

Student, Skåne, Silicon, Stuff...

Internetausdrucker Haben Mitunter Tolle Ideen...

… - so meint Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann doch tatsächlich das eine Filtersoftware gegen Kinderpornografie auf dem PC des Nutzers zu laufen habe - und das die Internetprovider doch bitte ihre Kunden vertraglich dazu verpflichten sollen.

[caption id=”” align=”alignright” width=”180” caption=”Bundestrojaner CC-BY-SA/2.0/de von mellowbox, flickr”]Bundestrojaner(CC-BY-SA 2.0 von mellowbox, flick)[/caption]

Abgesehen davon das diese Forderung angesichts der inhomogenen Internetstruktur mit kleinen Routern in den Häusern und diversen verschiedenen Betriebssystemen nicht wirklich durchsetzbar ist kommt auf meinen PC garantiert keine Software deren einzigster Nutzen in der Beschränkung des Internetzugangs liegt (wobei sich hier die Frage stellt ob in der Software dann nicht noch eine ”erweiterte Funktionalität” eingebaut wird).

Generell habe ich eine allgemeine Allergie gegen Zensur in jeglicher Form - auch wenn sich Zensur schön mit Kinderpornografie, Terroristen und Nazis begründen lässt. Das die Abgrenzung von Kinderpornografie im übrigen garnicht so einfach ist zeigt ein anderer recht aktueller Fall.

Bitte meine Damen und  Herren, hört auf die Wirkung zu bekämpfen, das Problem werdet ihr so nicht lösen - wichtig ist es international die Ursachen zu bekämpfen. Sperren lösen das Problem, dass ein Markt für Kinderpornografie existiert nicht, es werden sich immer Wege finden mit deren Hilfe dieses Material verbreitet wird.

Zensur jedenfalls ist keine Lösung - das Missbrauchspotential seitens der Regierung ist nicht unerheblich, kann doch so auch die eine oder andere etwas unbequeme Webseite auf der schwarzen Liste landen - dies zu kontrollieren ist für den Bürger dann nicht mehr möglich, würde doch ein öffentliches Führen der Liste genau die gegenteilige Wirkung hervorrufen - interresant ist, was illegal ist.

Wir hatten in Deutschland im letzten Jahrhundert zwei Diktatueren, in einer dieser bin ich geboren und ich bin weder bereit meine Freiheitsrechte im Namen der Terror - und Kinderpornografiebekämpfung zu verlieren noch habe ich so viel Vertrauen in die Zukunft das nicht doch ein Missbrauch der neuen Rechte durch eine der nachfolgenden Regierungen möglich ist. Das Grundgesetz schafft bewusst eine Trennung zwischen Medien (und das Internet ist solch ein Medium, vermutlich das größte überhaupt) und Staat, gerade um den Einfluss der Regierung nicht in Missbrauch münden zu lassen. Diese Trennung ist essentiell für unsere Demokratie und wurde bewusst so eingerichtet - jeder Schüler lernt das heutzutage - warum ist es nur für unsere Politiker so schwer zu verstehen?

Comments